Sie sind hier Startseite » BBQ-Rezepte und Testberichte » Pizza vom 57er Weber Kugelgrill ohne Pizzaring – Pizzaaufsatz

Pizza vom 57er Weber Kugelgrill ohne Pizzaring – Pizzaaufsatz

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 8 Durchschnitt: 3.8]

Wir haben heute mal bewusst das Moesta Pizza Set weggelassen. Das man damit Pizza backen kann ist ja schon längst kein Geheimnis mehr.

Wir wollten es einfach mal wieder ohne probieren… Das vorbacken vom Pizzateig ist einfach ein Traum – aber lest selbst.

Zutaten für den Pizzateig für 2 Pizzen

  • 500g Mehl
  • 12,5g Frischhefe (Bier- oder Backhefe)
  • 6 Esslöffel Milch
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 15g Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 280ml Wasser (warm / nicht heiß)

Zubereitung vom Pizzateig

Zucker und Hefe in 175 ml lauwarmes Wasser einrühren. Etwa 5 Minuten ruhen lassen, bis die Mischung anfängt leicht zu schäumen. Mehl in eine große Schüssel oder direkt auf die Arbeitsfläche geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Olivenöl und Milch in die Mulde geben und etwas Mehl vom Rand her einarbeiten.

Salz mit restlichem Wasser in einem Glas verrühren. Das Salzwasser nach und nach in die Mulde gießen und mit dem Mehl verkneten.

Anschließend Hefemischung einfüllen und mit übrigen Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Eventuell noch etwas Mehl oder Wasser hinzufügen.

Den Teig zu einem Ball formen. In eine Schüssel legen, mit Folie abdecken und bei Zimmertemperatur mindestens 2 bis 3 Stunden gehen lassen. Der Teig sollte anschließend etwa doppelt so groß sein.

Pizzateig aus der Schüssel auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und in 2 gleich große Portionen teilen. Jede Portion nochmal kurz durchkneten und mit einem Nudelholz dünn ausrollen.

Vorbereitung des Weber Kugelgrills um Pizza zu backen

Den Weber Kugelgrill haben wir mit einer Weberanzündkaminladung von Barbe-KO (inzwischen meine Lieblingskohle) vorgeheitzt. Dafür haben wir den Kohlehaufen an eine Seite eng gelegt und den Pizzastein auf die andere Seite ausgerichtet.

Die Temperaturen über dem Pizzastein lagen während des Backens permanent bei 220-250 Grad.

Pizzabacken ohne Pizzaringaufsatz auf dem 57er Weber Kugelgrill

Auf die Technik kommt es an 😉 – nein Quatsch. Wir haben den Teig dünn ausgerollt und mit unserer Tomatensauce bestrichen. Jetzt kommt der Pizzateig für ca. 15 Minuten auf den Weber Kugelgrill. Wichtig ist hier, dass der Pizzastein von Beginn an mit auf dem Grill liegt, dieser sollte auf jeden Fall heiß sein. Nach den 15 Minuten wird der Teig rausgeholt und mit den Wunschzutaten belegt. In der Bildergalerie findet Ihr unsere beiden Pizzen.

Sobald Ihr die Pizza fertig belegt habt, kommt diese für weitere 15 Minuten auf den Grill.

Es dauert etwas länger, aber der durch das vorbacken extrem GEILE Pizzateig ist einfach nur der Hammer. Mit dem richtigen Belag besser als jeder Italiener (sorry :))

Probiert es aus und lasst uns gerne daran teilhaben was eure Lieblingszutaten auf eurer Pizza sind.

Bildergalerie Pizza auf 57er Weber Kugelgrill ohne Pizzaring, Pizzaaufsatz

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.